schließen

Projects

Contact

News

Let's connect
Image Alt

____11 Regeln für gute Texte im Content Marketing

Gute Texte schreiben

Texte sind ein Teil des Contents im Content Marketing – neben Bild, Video und Ton. Im Content Marketing ist der Text nie zweckfrei – sonst wäre es Kunst. Eine Kunst ist es aber tatsächlich, Texte zu schreiben, die den Anforderungen des Content Marketings gerecht werden. Eine Kunst, die sich erlernen lässt. Denn sie folgt klaren Regeln.

Vor dem Text steht die Strategie

Wolf Schneider, Journalist und Sprachkritiker, schreibt: „Einer muss sich immer plagen, wenn Verständigung zustande kommen soll: Der Schreiber oder der Leser.“ Da jedoch die Aufmerksamkeitsspanne eines Menschen angeblich unter der eines Goldfisches liegt, nämlich bei 8 Sekunden, ist schnell klar, wer sich hier plagen muss: der Autor.  Zumindest wenn er die Aufmerksamkeit seiner Leser will. Schließlich sind das für den Content Marketer die (potentiellen) Kunden.

Um als Texter im Content Marketing erfolgreich zu sein, muss ich wissen, wen ich warum mit welchen Inhalten erreichen will.

  • Regel Nummer 1: Kenne deine Ziele.
  • Regel Nummer 2: Kenne den Kontext.
  • Regel Nummer 3:  Kenne deine Leser.

Kurzum: Vor dem Text steht die Strategie. Wer diese Hausaufgaben gemacht hat, darf loslegen …

Stopp! Noch nicht. Da fehlt doch noch was … Richtig: die Inhalte. Hier greift

  • Regel Nummer 4: Fakten verwirren nur (frei nach Ex-Focus-Chefredakteur Helmut Markwort)

Will heißen: Es kann nie (oder nur sehr selten) darum gehen, ein Thema, eine Geschichte bis ins kleinste Detail auszuerzählen. Zwar steht eine gründliche Recherche am Beginn jedes Textes. Denn nur wer ein Thema vollständig erfasst hat, kann es verständlich erklären. Allerdings führt die große Fülle an Recherchematerial bei vielen Textern zu regelrechten Schreibblockaden: Wo fange ich an? Wo höre ich auf?

TIPP: Einfach einem Kollegen, Freund, Partner mal kurz erklären, worum es in der Geschichte gehen soll. Hat er/sie es verstanden? Gut. Jetzt kann es wirklich losgehen.

Einfache Regeln für einen guten Text

Beginnen wir ganz am Anfang – also bei der Überschrift: ohne sie ist alles nichts. Das gilt ebenso für das Motto (print) oder den Teaser (online).

  • Regel Nummer 5: Keep it short and simple
    • Eine Headline muss den Inhalt auf den Punkt bringen
    • Sie macht neugierig
    • Sie kann unterhaltend sein
    • Sie ist glaubwürdig
    • Sie steht niemals im Passiv
    • Sie ist SEO-optimiert (online)
  • Regel Nummer 6: Strukturiere Inhalt und Optik Eine Geschichte braucht einen roten Faden, muss sich – wie bei einem guten Krimi – einen Höhepunkt und einen guten, wenn nicht gar überraschenden Schluss haben. Erfahrene Texter schreiben den Einstieg und das Ende zuerst. Dazwischen entwickelt sich die Geschichte.Mit Zwischenüberschriften, Absätzen, Zitaten, Nummerierungen und Aufzählungen lässt sich ein Text optisch strukturieren und wird leichter lesbar. Und die Suchmaschine freut sich.
  • Regel Nummer 7: Meide Schachtelsätze Sätze mit vielen Nebensätzen sind für den Leser eine echte Herausforderung. An den Goldfisch denken! Als Faustregel gilt: nicht mehr als zwei Kommata in einem Satz.
  • Regel Nummer 8: Bleibe verständlichFachbegriffe erklären und Fremdwörter und Denglisch meiden. Unverständliche Texte gelten nur bei deutschen Wissenschaftler als besonders klug.
  • Regel Nummer 9: Streiche FüllwörterAuch, also, und, allerdings, immer, sehr, zudem … Gute Texte kommen ohne sie aus, werden flüssiger – und kürzer! Einfach ausprobieren.
  • Regel Nummer 10: Formuliere aktiv Nicht: „Ein Mann wurde tot aufgefunden“, sondern „Die Polizei entdeckte einen Toten“
  • Regel Nummer 10 + 1: Liebe deinen Leser!Jeder noch so kleine und scheinbar banale Text verdient die volle Aufmerksamkeit des Texters. Denn der Leser bezahlt mit einer teuren Währung: seiner Zeit.

 

 

Kommentieren

Diese Seite nutzt Cookies und Google Analytics zur Analyse der Nutzung unserer Webseite. Desweiteren setzen wir das „Besucher-Interaktionspixel“ von LinkedIn ein, um Sie gezielter mit Werbemaßnahmen auf LinkedIn ansprechen zu können. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen