petra_keller

IHR
ANSPRECHPARTNER

Frau Petra Keller

Telefon: +49 781 9550-49
Telefax: +49 781 9550-549
E-Mail: stiersch@kresse-discher.de

BLOG

AUF DIE SCHNELLE

  • Suchmaschinen lieben Blogs
  • Nutzwertige Inhalte
  • SCOM-Framework von Mirko Lange
  • Seeding
  • Ad-Budget einplanen!

Sie denken über einen Blog nach? Warum? Weil gerade alle bloggen? Wenn das der Grund ist: Lassen Sie’s! Sie wollen im Netz gefunden werden? Den Vertrieb unterstützen und Leads erzielen? Dann befassen Sie sich mit diesem Thema. Und zwar jetzt!

Ein Blog ist ein Ort, an dem Sie genau die Geschichten erzählen können, die Sie in Kommunikation und Marketing weiterbringen. Ohne Beschränkungen und Nutzungsbedingungen wie zum Beispiel auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken. Diese Netzwerke sind sinnvoll, um auf Ihren Blog zu verlinken und die Reichweite zu erhöhen.

Apropos Reichweite: Suchmaschinen lieben Blogs. Hier kommt regelmäßig neuer Content rein, auf Ihren Blog wird verlinkt und Sie verlinken zu anderen Orten im Netz. Dies führt dazu, dass die Suchalgorithmen von Google & Co. Ihre Webpräsenz als relevant einstufen. Und entsprechend nach oben ranken.

Das Wichtigste am Blog aber sind die Inhalte. Die müssen für die Menschen, die Sie ansprechen möchten, nützlich sein. Deshalb unsere Empfehlung: Arbeiten Sie wie Journalisten. Themenplan, Recherche, Text – das alles sind klassische redaktionelle Tätigkeiten. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen keine redaktionelle Kapazitäten haben: Lagern Sie den Blog aus. Zum Beispiel an uns.

Bei uns arbeiten Redakteure, die ihr journalistisches Handwerk von der Pike auf gelernt und mit Marketing-Know-how angereichert haben. Und Konzeptioner, die Ihnen helfen, Ihren Blog strategisch zu planen. Wir orientieren uns bei der Blog-Konzeption am SCOM-Framework von Mirko Lange. Dabei gehen wir Schritt für Schritt vor und erarbeiten folgende Punkte gemeinsam mit Ihnen in einem Workshop.

1. Wir definieren die Ziele
Auf welche strategischen Ziele soll der Blog einzahlen? Am besten ist es, wenn Sie die Ziele bereits in Ihrer Content-Marketing-Strategie erarbeitet haben. Welchen Nutzen bringt der Blog Ihrer Zielgruppe? Welche Botschaften wollen Sie vermitteln – dass Sie Experte sind oder ein verlässlicher und sympathischer Partner? Auch ihre Positionierung spielt eine Rolle: Preis, Produkt oder Service?

2. Wir beschreiben die Personas
Wer soll Ihren Blog lesen? Stellen Sie sich reale Personen vor. Wir nutzen die Methodik der Persona-Entwicklung. Wir beschreiben, für was sich die Personas interessieren – sowohl „about the product“ als auch „around the product“. Und vor allem: welchen Nutzen Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte bieten können.

3. Wir legen die Conversion fest
Was soll Ihre Persona in welcher Phase der Customer Journey tun? Soll sie einen Newsletter abonnieren? Oder ein Probeprodukt bestellen? Wir legen messbare Ziele (KPIs) fest. Daran wird kontinuierlich der Erfolg kontrolliert.

4. Wir entwickeln die Core Story
Was ist die Mission, die Leitidee des Blogs? Was sind die Themen? Was macht Ihren Blog besonders und unverwechselbar? Das muss definiert und beschrieben werden.

5. Wir legen die Themenfelder fest
Aus der Leitidee werden die zentralen Themenfelder entwickelt, die später den Rahmen für die Themen liefern. Die Themenfelder kann man sich vorstellen wie die Rubriken eines Magazins, die gemeinsam das gesamte Spektrum der Leitidee abdecken.

6. Wir erstellen den Redaktionsplan
Auf Basis der Themenfelder wird ein Redaktionsplan erstellt. Dieser Plan wird später kontinuierlich mit neuen Themen befüllt. Außerdem können gleich feste Termine wie Messen, Produkt-Launches etc. vermerkt werden.

7. Wir definieren Workflows und Verantwortlichkeiten
Wer macht was wie? Das muss festgelegt werden. Und wer ist verantwortlich für den Blog? Diese Person koordiniert alles und führt den Redaktionsplan. Hier werden nicht nur die Themen festgehalten, sondern auch, wann die Blog-Beiträge erscheinen, wer bloggt und wer die Beiträge freigibt.

8. Wir planen das Seeding
Wir prüfen, welche Ihrer Social-Media-Kanäle sich zur Bewerbung Ihrer Blog-Beiträge eignen und integrieren diese in die Workflows. Das bedeutet: Beim Schreiben des Blog-Beitrags sollten gleich Posts, Tweets, Newsletter-Beiträge etc. für die Seeding-Kanäle geschrieben und veröffentlicht werden. Stellen Sie Kontakt zu anderen Fachblogs her. Oft ergibt sich die Möglichkeit einer gegenseitigen Verlinkung oder einer Blog-Parade. Auch sollten Sie Ihre Influencer kennen, Kontakt aufnehmen und sich gegenseitig pushen.

9. Wir planen das Ad-Budget
Die Inhalte des Blogs müssen beworben werden. Zumindest so lange, bis eine bestimmte Reichweite erzielt wird. Wir besprechen mit Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und empfehlen einen Budget-Rahmen.

Wenn die Strategie steht, kann der Blog starten. Sie haben keine Zeit, um einen Blog kontinuierlich zu betreuen? Das können wir für Sie übernehmen!

ARTIKEL ZUM THEMA

WEITERE OPERATIVE LÖSUNGEN

ERGÄNZENDE BERATUNG

Keine Produkte in dieser Leistung