Employer Branding: Authentisch und mutig.

arrow_down_2
Unsere Jugendlichen verblöden zusehends. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie (…) Ich habe heute genau das Gegenteil erlebt. Eine junge Frau der sogenannten Generation Y, die von den Tugenden Mut und Authenzität sprach. Wow!

Unsere Jugendlichen verblöden zusehends. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie (…) Ich habe gerade genau das Gegenteil erlebt. Eine junge Frau der sogenannten Generation Y, die von den Tugenden Mut und Authenzität sprach. Wow!

Die junge Dame war Pia Stender, Referentin Online Communication der Abteilung HR/Corporate Employer Branding bei der Continental AG. Geschätztes Alter: Ende 20. Chapeau, Frau Stender, das war ein professioneller, interessanter, unterhaltsamer, lehrrreicher und sympathischer Auftritt beim Brain Break, einer Infoveranstaltung für unsere Kunden. Danke.

Employer Branding muss authentisch sein

Zwei – eigentlich simple – Botschaften sind bei mir besonders hängen geblieben: Kommunikation, egal ob nach innen oder außen, muss authentisch sein. Und man muss auch den Mut haben, Dinge einfach auszuprobieren. Und im schlimmsten Fall mal einen Rückschlag einstecken und eine Kurskorrektur vornehmen. Schau! Wie im richtigen Leben also. Fünf-Jahres-Pläne sind out. Die Realität ist agil. (Erwischt, ich lese immer noch in ”Agiles Publishing” …)

Agil ist auch diese Generation von Young Professionals. Nein, die verblöden nicht. Auch nicht wegen unseres Bildungssystems, Facebook oder WhatsApp. Die denken nur nicht so linear (und inzwischen vielleicht gar festgefahren) wie wir Baby Boomer. Sie sind authentisch und mutig. Und bringen uns damit manchmal aus dem Konzept. Aber das liegt nicht an ihnen. Sondern an uns.

 

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 + zwei =

Letzte Beiträge

Interview: Kernfragen der B2B-Kommunikation

YoungStars und SilverStars: ein Team

Content Distribution – das Prinzip von Push und Pull

Jobs bei K&D

Praktikant (m/w/d) für ein Praxissemester Online Marketing in Offenburg

Praktikant (m/w/d) für ein Praxissemester Social Media in Offenburg

On Key

Ähnliche Beiträge

YoungStars und SilverStars: ein Team

Wenn junge und ältere Kollegen am Arbeitsplatz gut miteinander auskommen, sich fachlich ergänzen und womöglich noch richtig Spaß miteinander haben, ergibt sich ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Titelbild der Blogbeiträge von Stephan Tiersch

Content Distribution – das Prinzip von Push und Pull

Kurze Einleitung: Content Distribution ist essentieller Bestandteil des Content Marketing und umfasst die zielgerichtete Veröffentlichung, Verbreitung und Bewerbung („Content Promotion“) von Content. Eine strategische Planung